Sonnenkollektoren

Bauen und Umwelt

Erstmals organisierte der Verbraucherrat 2008 in Kooperation mit den europäischen Umwelt- und Verbraucherverbänden eine Diskussionsveranstaltung in Brüssel zum Thema Nachhaltiges Bauen. Den Hintergrund bildeten europäische Normungsarbeiten, welche auf starke Kritik der Verbrauchervertreter stießen, da sie diametral allen Grundprinzipien sinnvoller Verbraucherinformation zuwider laufen und wesentliche Aspekte (z.B. Chemikalien, Innenraumemissionen, Lärm und Staubbelastung an Baustellen) nicht erfassen. Die Baustoffindustrie wollte mit dieser Initiative traditionelle Umweltzeichen verhindern. Leider konnte die Verabschiedung dieser Normen nicht verhindert werden.

Life cycle assessment (LCA) basierte Umweltdeklarationen (wie der von der Kommission geförderte "Product Environmental Footprint, PEF") waren Gegenstand weiterer Untersuchungen und Kritik seitens der Verbraucherorganisationen (siehe Abschnitt Umweltindikatoren für Produkte).

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×