Studien zu chemischen Substanzen in Liquids für und Dämpfen von E-Zigaretten

Zwei neue Studien des Verbraucherrates befassen sich mit chemischen Substanzen in Liquids und Dämpfen von E-Zigaretten. Das Ziel der beiden Studien war es, eine Bestandsaufnahme der in der wissenschaftlichen Literatur identifizierten Stoffe sowie aller relevanten gesetzlichen wie auch freiwilligen Regelungen vorzunehmen. Für eine Auswahl der potentiellen Schadstoffe wurden provisorische Grenzwerte vorgeschlagen, die teilweise noch einer genaueren Überprüfung bzw. einer Feinabstimmung bedürfen. Die Ergebnisse sollen als Input bei der Erstellung europäischer Normen (CEN TC 437) für E-Zigaretten verwendet werden. Der Verbraucherrat hat weitere Arbeiten zu diesem Thema geplant. Beide Studien stehen hier zum Download zur Verfügung: