Dienstleistungen von Immobilienmaklern

Der europäische Normentwurf prEN 15733 „Dienstleistungen von Immobilienmaklern – Anforderungen an die Dienstleistungen von Immobilienmaklern“ ist auf heftige Kritik der Verbraucherorganisationen gestoßen. Auf ihre Anliegen (z.B. intransparente Kosten oder irreführende bzw. unrealistische Darstellungen von Immobilien durch Makler) ist der Entwurf nicht eingegangen. Der Mangel an klaren, normativen Vorgaben sowie Fehlen von Anforderungen hinsichtlich der bereitzustellenden Informationen sowie der Ausbildung von Maklern wurde besonders kritisiert. Der Verbraucherrat hat dem nationalen Spiegelkomitee eine umfassende Mängelliste übermittelt.